Transfergutscheine fördern den Kontakt zur regionalen Wirtschaft

Der Transfergutschein unterstützt ein studentisches Praktikum in der regionalen Wirtschaft mit 400 Euro Der Transfergutschein unterstützt ein studentisches Praktikum in der regionalen Wirtschaft mit 400 Euro
Foto: © Otto-von-Guericke-Universität Magdeburg - Transfer- und Gründerzentrum (TUGZ)
OvG-Universität Magdeburg - Transfer- und Gründerzentrum (TUGZ)   17.04.2019
Das Förderprogramm vom Ministerium für Wissenschaft und Wirtschaft soll Studierenden ermöglichen, Kontakte in die regionale Wirtschaft aufzunehmen und berufliche Erfahrungen an konkreten praxisnahen Aufgaben zu sammeln. Ziel ist die Durchführung von Abschlussarbeiten und studentischen Projekten in Unternehmen der Wirtschaft im Land Sachsen-Anhalt.
Dies wird mit 400 Euro pro Projekt gefördert, das Geld erhält der Studierende. Es besteht keine Eingrenzung auf Branchen und Studienrichtungen.

Die Transfergutscheine können nur von Studierenden der OVGU mit Zustimmung eines Hochschullehrers beantragt werden.

Welche Vorteile bringt Ihnen dieses Förderprogramm?

  • Bearbeitung von Projektaufgaben in Ihrem Unternehmen (z.B. die Aktualisierung Ihrer Homepage, Unterstützung bei einer Software-Entwicklung, Erstellung von Analysen, Produktentwicklung usw.)
  • qualitativ hochwertige Arbeit ohne Kostenaufwand
  • die Chance, mit potentiellen Nachwuchskräften in Kontakt zu treten.
Die Erfahrungen der letzten Jahre haben uns gezeigt, dass viele Studierende als qualifizierte Fachkräfte ein fester Bestandteil des Unternehmens, in welchem sie ein Praktikum absolviert haben, geworden sind.

Weitere Informationen sowie Angebote anderer Unternehmen finden Sie unter: www.tugz.ovgu.de/transfergutschein